Das Leitbild der EVNW        

Selbstverständnis

Die Eishockeyvereinigung Nordwestschweiz (Aargau, Solothurn, Basellandschaft und Basel Stadt) betreibt mit Unterstützung der Vereine auf den Stufen U13 und U14 Nachwuchsförderung.

Unsere Hauptausrichtung besteht in der Führung und Förderung unseres Nachwuchses in der Region.

  • Trainingszusammenzüge
  • Trainingscamps
  • Turniere

Das  Angebot dieser Sportart ermöglicht uns Talente zu fördern und zu führen sowie die Integration in die nächst höhere Anforderungsgruppe ist unser Ziel.

Wir verstehen uns als Organisator, Dienstleister und Interessenvertreter für unsere Mitglieder.

Wir sind offen gegenüber neuen Erkenntnissen im Bereich des Eishockeysportes.

Als Mitglieder heissen wir alle Interessierten willkommen, welche sich mit unseren Zielen identifizieren und sich vom Angebot angesprochen fühlen.

Mitglieder

  • Die optimale Betreuung unserer anvertrauten Jugendlichen ist uns      ein zentrales Anliegen.

Ausrichtung Talenterfassung

Wir streben eine hohe Qualität im Bezug auf Ausbildung, Training, Sicherheit und die Integration der uns anvertrauten Jugendlichen.

Auf das Leistungsvermögen der einzelnen Spieler bzw. Mannschaften wird Rücksicht genommen.

Leistungssport

Wir fördern den Leistungssport im Bereich des Eishockeys. Wir wollen unsere Leistungssportler durch qualifizierte Trainer und gezielte Trainingsangebote optimal unterstützen und ihnen die erfolgreiche Teilnahme an nationalen und internationalen Wettkämpfen ermöglichen.

Die Verbindung zwischen Leistungssport (Talenterfassung/Förderung) und Breitensport (in den Vereinen) ist uns sehr wichtig. 

Ethik und Umweltverhalten

Wir verstehen die Ausübung von Sport auch unter dem Aspekt des körperlichen und geistigen Wohlbefindens und damit als aktiven Beitrag zur Gesunderhaltung unserer Gesellschaft. Gegenseitiger Respekt und Fairness bei der Ausübung der Sportart und im Persönlichen Umgang – auch dritten gegenüber – gehören zu unserem Credo.

Die Einnahme von Dopingmitteln zur Leistungssteigerung wird von uns abgelehnt und bekämpft. Wir unterstützen die nationalen Dach- und Fachverbände in der Dopingbekämpfung.

Dienstleistungen

Wir setzen die Prioritäten auf folgende Leistungen:

  • Organisation und Förderung der sportlichen Aus- und Fortbildung;
  • Organisation eines, soweit möglichen, regelmässigen Trainingsbetriebes;
  • Organisation von Turnieren
  • Mithilfe bei der Organisation und Durchführung einer Sportveranstaltung von nationaler Bedeutung;
  • Persönliche Betreuung, Beratung und Unterstützung der Jugendlichen
  • Präsentation und Unterstützung der Dienstleistungsangebote der SWISS ICE HOCKEY, des Schweizerischen Olympischen Verbandes «Swiss Olympic» sowie von J+S.

Finanzen

Eine gesunde Finanzlage und die Sicherung der langfristigen Einnahmen stehen im Vordergrund unserer Bestrebungen. Mit der Finanzplanung wollen wir die zukünftigen finanziellen Bedürfnisse und Einnahmen unseres Verbandes erfassen und steuern.

Wir wollen neben den Mitgliederbeiträgen als Haupteinnahme neue Finanzquellen, u. a. im Bereich Sponsoring, erschliessen.

„Verbandsanlässe“, Events, Turniere usw. sind konsequent auch als Plattformen für die Mittelbeschaffung auszunützen.

Führung und Organisation

Unsere Führung und Organisation richtet sich nach den konkreten Zielen in der angebotenen Sportart.

Wir pflegen einen kooperativen, zielgerichteten Führungsstil.

Der Vorstand tritt im Sinne einer Kollegialbehörde geschlossen nach innen und aussen auf. Er trägt die Verantwortung für das gesamte „Verbands“-Geschehen.

 

Die verantwortlichen Funktionäre verfügen im Sinne der Effizienz über weitgehende Kompetenzen im Rahmen des bewilligten Tätigkeitsprogrammes sowie der Pflichtenhefte und Vereinbarungen.

Die Führung stützt sich vornehmlich auf kompetente, fähige Ehrenamtliche, welche über entsprechende Erfahrung in ihrem Sachgebiet verfügen. Im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten engagieren wir dort, wo das Ehrenamt an seine Grenzen stösst, qualifizierte und ausgewiesene Personen im Teilzeitpensum mit entsprechender Entschädigung.

Im Sinne der Effizienz und Wirksamkeit werden bestimmte Aufgaben (z. B. in den Bereichen Marketing, Kommunikation) durch professionelle Externe wahrgenommen bzw. unterstützt.

Information / Kommunikation

Wir bekennen uns zu einer offenen, objektiven und zeitnahen Information und Kommunikation. Wir setzen auf bewährte und moderne Instrumente wie

  • das Vereinsbulletin
  • den Auftritt im Internet,
  • eine aktive Medienarbeit.

Zusammenarbeit

Zur Erreichung der Vereinsziele arbeiten wir mit anderen Vereinen und Organisationen in unserem Umfeld zusammen.

Mit folgenden Verbänden besteht eine aktive Zusammenarbeit:

SWISS ICE HOCKEY

  • Amateurliga Zentralschweiz
  • Kant. Aargauischer Eishockeyverband
  • Basellandschaftlicher Eishockeyverband
  • J+S Sportamt

                                                          

Hölstein, 01. Oktober 2009

 

Eishockeyvereinigung

Nordwestschweiz

 

Robert Kälin                           Sibylle Kissling

Präsident                                Vizepräsidentin

 

        

Die Delegiertenversammlung der Eishockeyvereinigung Nordwestschweiz vom 21. Juni 2010 hat das Leitbild zur Kenntnis genommen.